byte-artist

die Hauptseite meines Webaustrittes
hier finden Sie Neuigkeiten rund um mich und meine Seite

unter Stuff fasse ich alle öffentlich
zugänglichen Sachen zusammen darunter :

in meinem Blog werde ich nach und nach mein Wissen zusammen tragen,
sowie unter anderem auch Brainstormings und Erfahrungsberichte
der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung stellen

MO

DI

MI

DO

FR

SA

SO

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30



Schlagwörter:


Meine Gedanken zur aktuellen und vergangenen Innen- und Außenpolitik Deutschlands.

10.07.2016 10:40:06 von

Ich werde in meinem Blog jetzt mehr und mehr Innen und Außenpolitische Themen konzentrieren und damit Fakten und Inhalte verarbeiten, versuchen andere darüber in Kenntniss zu setzen und einen Dialog anzuregen.

Es ist auf Grund der Hetze, dieser Regierung in Deutschland, nicht möglich, offensichtliche Probleme im Umfeld anzusprechen, weil die vom System gesteuerten Medien, wie z.B. ARD, ZDF, der Springer Verlag, etc, die öffentliche Meinung in starkem Maße lenken und bilden.

Der Deutsche ist überfordert mit vielen Dingen um sich herum. Er hat kein Interesse mehr, sich für Sachen zu interessieren, die er als zu komplex betrachtet, die sein eigenes Wissen und Interesse übersteigen und die ihm vom System bereits als indiskutabel, weil zu abstrakt, vermittelt wurden.

Der Deutsche denkt nicht mehr selbst. Es lassen sich viele vorgebrachte Sachverhalte leicht nachprüfen, im Internet und im Gespräch mit anderen Menschen um einen herum. Es wird aber nicht gemacht, aus vielerlei Gründen:

  • Zum einen werden dem Deutschen schon Schubladen erstellt, in die er an Hand einfacher Erkennungsmerkmale Meinungen und Personen stecken kann. So z.b. Menschen, die diesen Staat als unrechtmäßig und illegal betrachten in die Reichsbürger-Schublade, Menschen die die aktuelle Asylpolitik kritisieren in die "Mischpoke, oder Pack oder Nazi-Schublade" packen, etc.
  • Zum anderen werden dem Deutschen ständig Sachverhalte durch die öffentlichen Medien vermittelt, die vollkommen aus dem Zusammenhang gerissen, verdreht oder gänzlich erfunden und gestellt sind. So hat man in den Medien bezahlte "Wutbürger" präsentiert, die Angst um ihren Arbeitsplatz haben durch die "Flüchtlinge", dem ist aber weiß gott nicht so. Wir alle sehen und wissen, was hier zum größten Teil importiert wird. Darauf werde ich aber in einem separaten Post eingehen
  • Zu guter letzt wird in den öffentlichen Medien viel gern verschwiegen oder einfach nur weg gelassen. So wird nur über *gida - Demonstrationen berichtet, wenn es gerade passt oder durch die Antifa eskalierte Spaziergänge präsentiert werden können, 350.000 Demonstranten gegen TTIP und CETA allein in Berlin werden als ein paar hundert ewig gestrige in den Medien diffamiert und über z.b. die Ukraine und die schändlichen machenschaften der faschistischen Diktatur unter Leitung der USA wird gar nicht berichtet.


Ich möchte hier wie gesagt, meine Gedanken nieder schreiben, anderen eine Stimme bieten und die Menschen auf diese Misstände aufmerksam machen. In den Social Media Plattformen sind mittlerweile so viele bezahlte Trolle unterwegs, die Menschen mit eigener Meinung ohne Argumente angreifen und aufs schändlichste beleidigen, an statt zu diskutieren.

Befreit euch bitte von der Meinung, dass es Rechts oder Links gibt. Informiert euch, woher Rechts und Links kommt, informiert euch, wer früher Links neben der NSDAP saß und denkt darüber nach. Denkt nach, was sozialistisch bedeutet und was sowohl in NSDAP als auch in SPD steht. Informiert euch über Dinge, die ihr hört! Unvoreingenommen, selbstständig und auch am Mainstream vorbei, befreit euch, dass die großen Medien euch die Wahrheit sagen und euch best möglich informieren wollen!

Ich weigere mich, seit ich eine eigene Wohnung habe, GEZ/Beitrag an den Beitragsservice zu zahlen. Weil wir diese Hetze gegen das eigene Volk, diese falsche und kriegstreiberische Berichterstattung und diese Lügen mit finanzieren und uns damit alle mitschuldig machen!

Auch wenn dieser Artikel im 1. Punkt mit augenwischerei beginnt, der 4. Punkt gilt für uns alle in diesem Land!

Zitat :

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
Art 20
(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.
(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.
(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige
Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.
(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.


Wir haben nicht nur das Recht, wir haben die Pflicht! gegen dieses Unrecht vorzugehen!

Ich war auf vielen Demos im Land, auf Pegida, auf Legida, auf den Montagsmahnwachen, auf den Friedensdemonstrationen, bei EndGame auf diversen spontanten Demonstrationen. Ich bin auf den Demos nicht immer, weil ich 100% mit dem überein stimme, was dort gesagt wird. Ich bin grundsätzlich dort, um mir SELBST ein Bild zu machen.

Ich spreche auf den Demos wahnsinnig gern mit den Menschen da und lerne dadurch Ihre Einstellungen, Meinungen und Beweggründe kennen. Ich weiß daher auch, dass die Medien uns belügen und spalten! Auf den Demonstrationen marschieren keine Nazis, keine gewaltbereiten Ausländerhasser in Springerstiefeln, die sich das 3. Reich wieder wünschen, im Gegenteil, ich treffe dort sehr viele Migranten in der 2. oder 3. Generation, die sich um dieses Land eben so Sorgen. Es gibt keine Gewalt. Nie. Jedenfalls so lange nicht, bis die Antifa erscheint und beginnt, die Demonstrationen (egal welcher Natur die Demonstration ist und welchen Hintergrund sie hat) anzugreifen, mit Steinen zu bewerfen, Demonstranten wahllos zu attackieren und mit Knüppeln und Pflastersteinen wahllos in die Menge zu schlagen und zu werfen um die Demonstration in Verruf zu bringen, eskalieren zu lassen und damit der Judikative die Möglichkeit zu bieten, folgende Demonstrationen zu verbieten.

Ich habe es im Dezember 2014 selbst erlebt, als wir am Terassenufer in Dresden mit Buttersäure angegriffen und besprüht wurden von den sogenannten guten.

Diese gewaltverherrlichende und gewaltbereite Truppe ist nur da, um Demonstrationen gegen das System im Keim zu ersticken, eskalieren zu lassen und die Demonstranten maximal zu verängstigen! Diese Schläger werden vom System bezahlt, kämpfen den vom System erfundenen Kampf gegen Rechts und dieses System finanzieren wir tagtäglich durch unsere Steuern!

WIR sind das Volk und WIR haben es in der Hand

Spricht man den Deutschen auf Fehler und Probleme an, fängt der angesprochene erst an, die Schuld bei anderen zu suchen um sich dann, wenigstens verbal, auf das schärfste von den Anschuldigungen zu distanzieren. Der Deutsche ist gar nicht mehr gewillt und bereit, sein Handeln und sein Umfeld zu hinterfragen. Er betrachtet Kritik als persönlichen Angriff und nicht mehr als Hilfestellung.

Ich verabschiede mich hiermit vorerst und werde nun vermehrt Beiträge hier bereit stellen, in der Hoffnung sie werden gelesen und regen den einen oder anderen wenigstens zum reflektieren an!


Euer Andreas


Kommentare: